Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt

by Dao Phuong
0 comment

Ho Chi Minh wird auch Saigon genannt und ist weithin als Vietnams Geschäfts- und Finanzzentrum sowie als beliebtes Touristenziel bekannt. Reisende lieben die faszinierende Kultur, die klassische französische Architektur und die glatten Wolkenkratzer sowie die reich verzierten Tempel und Pagoden sind. Auf dem Dach finden Sie zahlreiche Bars und fantastische Restaurants, in denen Gerichte aus der ganzen Welt serviert werden. Lesen Sie unseren Überlebensführer für Ho Chi Minh, um Ihre ersten Besichtigungstage in dieser pulsierenden Stadt zu planen.

Überblick über Ho Chi Minh Stadt

Ho Chi Minh ist in mehrere Stadtteile unterteilt, die gemeinhin als Stadtteile bezeichnet werden. Das Stadtzentrum befindet sich im Bezirk 1, wo Sie einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten besuchen können. Backpacker finden in der Pham Ngu Lao Straße günstige Unterkünfte, Restaurants und Bars. Währenddessen beherbergt Distrikt 2 die Expat-Community der Stadt. Wenn Sie in diesem Viertel wohnen, erwarten Sie zahlreiche hochwertige Apartments, Villen und Häuser.

Ho Chi Minh Wetter und beste Reisezeit

Es kann gesagt werden, dass jederzeit in einem Jahr eine gute Zeit ist, Ho Chi Minh Stadt zu besuchen. Ho-Chi-Minh-Stadt, ein die Perle des Orients ist, ist berühmt für sein angenehmes Klima und leidet selten unter Naturkatastrophen wie Zentral- oder Nordvietnam

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt

Beste Reisezeit für Ho Chi Minh: Die Trockenzeit

Bei einem tropischen Klima mit zwei unterschiedlichen Jahreszeiten: trocken und nass, sollten Sie Ho-Chi-Minh-Stadt während der Trockenzeit von Dezember bis April besuchen.

In Bezug auf die Aktivität ist dies sicherlich ein attraktiver Anlass, da Touristen hier mit Einheimischen Weihnachten und Neujahr explosionsartig feiern können (siehe wie Vietnamesen Weihnachten feiern). Von Weihnachten bis Neujahr sind die Straßen und Hotels in der Innenstadt mit farbenfrohen Dekorationen gefüllt. In Geschäften aller Art (auch in Geschäften der oberen Preisklasse) gibt es viele Menschen, die sich aufhalten und große Verkäufe tätigen. Während des neuen Mondjahres (etwa Ende Januar und Mitte Februar) sind viele Geschäfte geschlossen und Flugtickets sind kurz davor ausgebucht. Planen Sie Ihre Reise daher entsprechend. Ansonsten ist es eine großartige Gelegenheit zu sehen, wie Vietnamesen ihr eigenes „Tet“ -Festival genießen.

Der Rest des Jahres

Obwohl die Trockenzeit in der Regel die beliebteste Wahl ist, hat die Regenzeit ihre Vorteile, wenn man bedenkt, dass diese Stadt mit einem seltenen angenehmen Klima ausgestattet ist. Es hat oft kurze Tagesregen, die so schnell wie möglich klar werden und Platz für noch mehr Sonne bieten.

Beste Reisezeit für Ho Chi Minh

In dieser Monsunzeit von Mai bis November ist es ziemlich feucht und regnerisch. In dieser Zeit gibt es mehrere wichtige nationale Feiertage, wie den Vietnam-Tag der Wiedervereinigung am 30. April, den 1. Mai und den Vietnam-Tag am 2. September, an denen eine Flucht von Menschen aus und in diese Städte kommt. Transport- und Restaurantdienste sind an diesen Tagen für Besucher möglicherweise etwas spärlicher, insbesondere in nahe gelegenen Rückzugsorten wie Nha Trang, Mui Ne und Dalat.

Kurz gesagt, wenn Sie ein angenehmes Klima wünschen, sollten Sie Vietnam zwischen Dezember und April besuchen. Wenn Sie preisbewusste Reisende oder professionelle Verkaufsjäger sind, ist Mai – September die beste Wahl.

Was in Ho Chi Minh Stadt zu tun

Obwohl Ho-Chi-Minh-Stadt nicht so groß ist wie andere Städte der Welt, gibt es eine Menge zu tun, je nachdem, wie lange Sie hier bleiben können.

Für kurzfristige Reisen

Für kurzfristige Reisen (weniger als 3 Tage) ist es ratsam, möglichst viel vietnamesisches Essen zu probieren. Viele Ausländer finden vietnamesische Kochkunst faszinierend und heben das Land von den anderen Destinationen ab. Empfohlen werden Com Tam (Bruchreis), Pho (Rindfleischreisnudel) und andere Nudelsorten. Wenn Sie so begeistert sind, dass Sie lernen möchten, wie man ein vietnamesisches Gericht kocht, können Sie sich für einen Tageskurs in einem Culinary Art Zentrum anmelden.

Das Einkaufen in Ho-Chi-Minh-Stadt ist neben dem Essen ein weiteres Top-Thema auf Ihrer To-Do-Liste. Für eine umfassende Erfahrung sollten Sie nicht nur berühmte Einkaufszentren wie Parkson oder Diamond Plaza besuchen, sondern auch einen lokalen Markt in der Nähe Ihres Hotels besuchen. Der Ben-Thanh-Markt zieht aufgrund seiner breiten Produktpalette viele Besucher an, insbesondere Souvenirs zu einem vernünftigen Preis.

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt
Auch Nachtclubs, Kinos, Konzerte und Cafés sollten in Ihren Abendaktivitäten in Ho-Chi-Minh-Stadt aufgeführt sein.

Für einen längeren Aufenthalt

Für einen längeren Aufenthalt in Vietnam können Sie, wenn Sie sich um wohltätige Zwecke kümmern, auch Zeit damit verbringen, Freiwilligenarbeit in einigen Waisenhäusern oder NGOs zu leisten. Es gibt viele Gelegenheiten für Menschen guten Willens, die Liebe zu verbreiten.

Wenn Mode Ihr Ding ist, können Sie Ihre Lieblingsstoffe und -materialien von einem Markt auswählen und sich von einem Schneider ein wunderschönes Outfit machen lassen. Im Gegensatz zu anderen westlichen Ländern ist maßgeschneiderte Kleidung in Vietnam sehr beliebt. Daher erhalten Sie ein passgenaues Kleid oder Abendkleid zu einem erschwinglichen Preis. Besuchen Sie unsere Einkaufsseite für detaillierte Angebote.

Was in Ho Chi Minh Stadt zu sehen

Ho-Chi-Minh-Stadt zieht Ausländer wegen seiner Kombination aus westlicher und orientalischer Kultur an. Wenn Sie die westliche Kultur bevorzugen, können Sie einige historische Orte besuchen, wie den Palast der Wiedervereinigung, das Opernhaus und das Postamt von Saigon, um nur einige zu nennen, deren Architektur dem französischen Stil und Einfluss angepasst ist. Verpassen Sie nicht die Kathedrale Notre Dame, ein kunstvolles und altes Gebäude, das zu den modernsten und luxuriösesten im Stadtzentrum zählt.

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt

An Wochentagen können Sie Museen und Kunstgalerien besuchen. Sie können auch den Verkehr und die täglichen Aktivitäten auf einem Cyclo erleben, einem Transportmittel, das in der Vergangenheit so beliebt war.

Am Abend der Woche können Sie ein Ticket für eine Wasserpuppenshow kaufen und sich mit Ihren Freunden oder Familienmitgliedern vergnügen. An Wochenenden ist es ratsam, die „Xin Chao“ (Hallo) Show im 23/9 Park, Pham Ngu Lao Straße, Distrikt 1, zu besuchen. Die 70-minütige Vorstellung beginnt um 18:00 Uhr. Dazu gehören Musik, Tanz, Kampfkunst und Zirkusakrobatik, die vietnamesische Geschichte und Kultur zeigen.

Gönnen Sie sich am Wochenende zusätzliche Zeit, um die Stadt zu verlassen und die vielen schwimmenden Märkte oder den Gartenkomplex zu besuchen, die nur ein paar Stunden vom Stadtzentrum entfernt sind. Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten von Ho-Chi-Minh-Stadt finden Sie auf unserer Seite zu Sehenswürdigkeiten.

Was in Ho Chi Minh Stadt zu essen

Ho Chi Minh ist eine großartige Stadt, um eine große Auswahl der besten Speisen in Vietnam zu probieren. Die Stadt serviert in praktisch jeder Straße lokale Spezialitäten wie Pho, aber es ist auch leicht, eine große Auswahl an traditionellen vietnamesischen Gerichten aus dem ganzen Land zu finden.

Aber wo soll ein Tourist anfangen? Wir werden nicht so tun, als wären wir Experten der Saigoner Küche, nachdem wir uns zwei Wochen durch die Stadt gegessen haben. Wir teilen jedoch gerne unsere bevorzugten Arten zu essen (und Kaffee zu trinken) in dieser vietnamesischen Megastadt hier.

Essen Sie Saigon Straßenessen

Ho Chi Minh ist eine große Stadt mit vielen schicken Restaurants, aber die beste Art, in Saigon zu essen, ist es, auf die Straße zu gehen. Jeder Block in der Stadt hat mehrere ungezwungene Restaurants sowie eine Vielzahl von Anbietern, die hausgemachtes Essen direkt auf dem Bürgersteig anbieten. Beliebte vietnamesische Straßengerichte sind Banh-Mi-Sandwiches und Bot Chien (siehe Abbildung oben).

Streife durch einen Saigon-Markt

Vietnam ist ein Land mit mehr als seinem fairen Anteil an natürlichen Ressourcen, und es gibt keinen besseren Ort, um die Fülle an Ho Chi Minh-Lebensmitteln zu testen als auf einem lokalen Markt. Der Ben-Thanh-Markt ist der berühmteste Markt der Stadt, aber wir fanden, dass dieser riesige zentrale Markt touristisch und teuer ist. Stattdessen bevorzugten wir die kleineren Nachbarschaftsmärkte, die überall in der Stadt zu finden sind.

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt - Saigon-Markt

Kaffeespezialitäten trinken 

Saigon ist die größte Stadt im zweitgrößten Kaffeebohnenproduktionsland der Welt und verfügt über zahlreiche Cafés. Und mit vielem meinen wir Tausende, wenn nicht sogar mehr.

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt -Kaffeespezialitäten

Die Einheimischen trinken zu jeder Tageszeit Kaffee, normalerweise mit Eis und viel Kondensmilch. Einige Coffeeshops, wie das Aha Cafe im unteren Teil unseres Airbnb-Apartmentgebäudes, sind einfache Bereiche, in denen Kaffee und Smoothies in einer Gemeinschaftsumgebung serviert werden. Überall in der Stadt verteilen kleine Coffeeshops wie Aha die Stadt mit endlosen Tassen starken, süßen Kaffees.

DO und DON’T in Ho-Chi-Minh-Stadt

Dieses Hinweisblatt enthält eine Sammlung von Meinungen sowohl aus der lokalen Perspektive als auch von Meinungen ausländischer Reisender darüber, was man in Ho-Chi-Minh-Stadt tun und was nicht.

DO

Besuchen Sie Themenparks in und um die Stadt

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt - Themenparks

Ho-Chi-Minh-Stadt gilt als das beste Reiseziel für Freizeitparks in Vietnam, obwohl dies von Reisenden im Großen und Ganzen unbemerkt aufgefangen wird. Diese Parks sind enorm investiert und haben einen hohen Qualitätsstandard. Sie bieten vielfältige Dienstleistungen und Aktivitäten für verschiedene Arten von Kunden, von der Mittelklasse bis zur Oberklasse, von Kindern bis zu Erwachsenen und älteren Menschen. Daher wäre es ein großes Versäumnis, wenn Sie, Ihre Freunde oder Familienmitglieder keine Zeit haben, diese unterhaltsamen Orte zu besuchen.

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt - Themenparks

Der berühmteste unter diesen Parks und am einfachsten zu erreichen ist der Dam Sen Cultural Park. Dies ist eines der herausragendsten und aufregendsten Unterhaltungszentren in Vietnam mit einem breiten Spektrum an Aktivitäten für Gäste, von modernen wie Spielzonen, Wasserparks bis hin zu Zoos oder Tempeln. Wenn Sie jedoch bereits häufig im Themenpark surfen, möchten Sie vielleicht etwas Besonderes – das Suoi Tien, Ky Hoa, das Binh Quoi Resort oder der Dai Nam Park werden Ihre Anforderungen erfüllen. Sie sind in traditioneller vietnamesischer Architektur gestaltet und verfügen über die modernste Infrastruktur. Sicher genug, Sie werden eine große Explosion haben!

Straßenessen probieren

Banh Mi Saigon - Ho Chi Minh Stadt Küchenstraßen

Wenn Sie nach Ho-Chi-Minh-Stadt reisen, aber nur morgens in Ihrem Hotel Buffets und mittags / abends in nahe gelegenen Restaurants essen, sollten Sie Ihren Bekannten nicht unbedingt mitteilen, dass Sie bereits hier waren. Es ist nur so, weil Straßenlebensmittel einen so grundlegenden Teil des Reiseerlebnisses in Ho-Chi-Minh-Stadt ausmachen. Egal wie einladend das Essen in den Hotels oder nahe gelegenen Restaurants ist, Essen auf der Straße ist kein Muss, sondern ein Muss.

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt - Küchenstraßen

In Ho-Chi-Minh-Stadt gibt es viele beliebte Küchenstraßen, in denen Geruch und Geschmack von leckerem Essen mit aufregender Atmosphäre zu unwiderstehlichen Speiselokalen verschmelzen. Reisende können von Abend bis Mitternacht spazieren gehen, in einem kleinen Restaurant in der Schneckenstraße Tran Hung Dao, in der Fleischstraße Nguyen Thi Minh Khai und in der Straße Nguyen Van Nghi einen gerösteten Flügel probieren.

Besuchen Sie die Bar und Nachtclubs

Wieder einmal sollten Sie wissen, dass Ho-Chi-Minh-Stadt eine junge und dynamische Stadt ist und wenn es um das Nachtleben geht, kann keine andere Stadt in Vietnam die Wirtschaftshauptstadt Vietnams schlagen. Die Zahl der Bars und Nachtclubs in dieser Stadt ist im Laufe der Jahre gewachsen und zieht eine große Anzahl von Einheimischen und Touristen an, um an den endlosen Freuden teilzunehmen. Clubs und Bars wie Acapolyse Now, QBar oder The Palace Club zählen zu den beliebtesten Nachtlokalen im HCMC.

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt Nachtclubs

Wie Nachtclubs in anderen Ländern sind auch die in Ho Chi Minh Stadt unter anregender, gutaussehender Musik, die von magischen Händen regional bekannter DJs gemacht und gemischt wird, laut, um die Leute auf den Boden zu bringen und mit ihrem einzigartigen Stil freudig zu tanzen. Und Achtung, einzelne Dame und Herren, es kommen jede Nacht viele einzelne Vietnamesen in die Bar und in den Nachtclub, um die Einsamkeit zu töten. Wenn Sie offen für neue Liebesbeziehungen sind oder einfach nur die Menschen vor Ort begrüßen und kennenlernen möchten, ist die offene Umgebung an diesen Orten am besten geeignet (weitere Ideen finden Sie unter So verbringen Sie einen Abend in Ho-Chi-Minh-Stadt).

Verbringen Sie Zeit in Friseursalons

Denken Sie nicht, dass es eine witzige Idee eines Verschönerungssüchtigen ist, aber es lohnt sich wirklich, über Aktivitäten für Reisende, insbesondere für Frauen, nachzudenken. Die Haardesigner in diesen Läden verfügen über ausreichende Kenntnisse und entsprechen mit Sicherheit der Qualität von Toronto, New York oder Paris. Diejenigen, die bei Friseuren und Friseuren arbeiten, sind immer voller Humor, sodass sie Ihnen nicht nur eine schöne Frisur, sondern auch ein breites Lächeln und viel Komfort bieten.

Insbesondere bieten diese Friseursalons neben dem Schneiden von Haaren zahlreiche zusätzliche Dienstleistungen wie Färben, Nageln oder Lockenwickeln zu einem sehr günstigen Preis (ca. 5 bis 7 US-Dollar für das Schneiden von Haaren, 10 bis 20 US-Dollar für das Lockenwickeln oder Färben). Günstiger Preis, guter Service und freundliches Personal. Reicht es für Sie, es auszuprobieren?

Besuchen Sie Pagoden

Pagoden und Tempel in Ho-Chi-Minh-Stadt

Eine weitere Sache, die Touristen, insbesondere Buddhisten, in Ho-Chi-Minh-Stadt unternehmen können, ist der Besuch zahlreicher Pagoden in dieser Stadt. Viele Einwohner von Ho-Chi-Minh-Stadt stammten aus China, Khmer und Japan, wo der Buddhismus beliebt ist. Kein Wunder also, dass die Pagoden und Tempel in Ho-Chi-Minh-Stadt eine Verschmelzung des Einflusses der Architektur aus all diesen Ländern widerspiegeln. Ein weiteres typisches Merkmal von Pagoden in HCMC ist, dass sie bunter zu sein scheinen als ihre Gegenstücke im Norden.

Pagoden und Tempel in Ho-Chi-Minh-Stadt

An normalen Tagen bieten Pagoden und Tempel einen ruhigen und sicheren Zufluchtsort, um dem Lärm und der Hektik des täglichen Stadtlebens zu entfliehen. Daher können nicht nur Buddhisten kommen, um den Buddha zu verehren und ihm ihren Respekt zu erweisen, sondern auch alle Gäste sind willkommen, nur um sich zu entspannen oder die Balance ihres Lebens wiederzugewinnen.

DON’T

Wandern Sie in skizzenhaften Gebieten:

Ho-Chi-Minh-Stadt hat viele große Parks wie Le Van Tam, Tao Dan, Hoang Van Thu, 30. April usw. Während viele von ihnen einen Besuch wert sind, gibt es einige, die für Besucher besonders nachts ziemlich gefährlich sind, nämlich : Gia Dinh Park (Bezirk Tan Binh), 23. September Park (Bezirk 1), Hoa Binh Park, Le Thi Rieng Park (Bezirk 10), Phu Lam Park (Bezirk 6). In diesen Parks gedeihen Prostitution, Drogenhandel, Raub und Waylay. Einige sind auch ein sicherer Hafen für Obdachlose geworden. Straßenverkäufer können Parkbesucher auch irritieren, indem sie sich an Kunden klammern. Aus diesem Grund wird Touristen empfohlen, vor allem nachts nicht an diese Orte zu kommen. Abenteuer ist gut, aber nicht auf die Gefahr Ihrer Sicherheit.

Verbringen Sie Zeit in veralteten Kinos:

Neben modernen und komfortablen Kinos gibt es in dieser Stadt noch alte Kinos. Trotz der relativ günstigen Preise sind ihre Einrichtungen von niedrigem Standard und die Atmosphäre ist nicht ganz angemessen für diejenigen, die den Film in vollen Zügen genießen möchten, da örtliche junge Paare oft hierher kommen, um keine Filme zu schauen, sondern um zu reden (und sich zu küssen!). . Diese Kinos sind nicht nur störend, sondern zeigen auch keine aktualisierten Filme. Ein typisches Kino dieser Art ist das Tan Son Nhat Kino.

Treten Sie dem Verkehr in ungeeigneter Zeit bei:

Tipps für Ihre Reise nach Ho Chi Minh-Stadt

Motorrad- oder Fahrradfahren als Einheimische ist für Ausländer ein interessantes Erlebnis. Es wird jedoch davon abgeraten, dies in der Hauptverkehrszeit (ca. 7 – 9 Uhr und 17 – 19 Uhr) oder auf überfüllten Straßen zu tun, da in Ho-Chi-Minh-Stadt fast täglich Staus herrschen. Es wäre äußerst gefährlich, da Besucher nicht über die Fahrgewohnheiten der Vietnamesen und das Verkehrsrecht Bescheid wissen. Daher sollten Touristen, die diese Art von Transport ausprobieren möchten, mit der Zeit und der Route vorsichtig sein.

Besuchen Sie den Zoo:

Der HCMC Zoo und der Botanische Garten sind einer der ältesten Zoos der Welt mit vielen besonderen Arten von Flora und Fauna. Obwohl der Zoo ein sehr wertvolles Besuchserlebnis bietet, sind Touristen oft von den Einrichtungen und den schlechten Bedingungen der Tierkäfige und der Tiere selbst enttäuscht. Der üble Geruch dieser Käfige ist auch ein Problem für die Besucher. Kurz gesagt, ein Besuch im Zoo kann Sie gleich ausschalten.

Planen Sie eine Reise nach Nhieu Loc – Thi Nghe:

Essen und Trinken neben dem Nhieu Loc – Thi Nghe Kanal sind bei Einheimischen üblich, die nach der Arbeitszeit zum Trinken kommen. Da der Nhieu Loc – Thi Nghe Kanal jedoch ziemlich verschmutzt ist und einen sehr schlechten Geruch ausstrahlt, ist dies kein wirklich komfortabler und idealer Ort, um eine Mahlzeit zu genießen – es sei denn, Sie möchten eine wissenschaftliche Untersuchung über schwimmende Leben im Mekong-Delta durchführen. Betrunkene kämpfen oft miteinander und am Wochenende gibt es oft Straßenrennen auf dieser Strecke, was zu unsicheren Situationen führt.

Leave a Comment